Saison 2019

Alle Termine im Überblick!

Die Show geht weiter!

„Dinner für Jan Teil 2“ – Eine Hochzeit mit Hindernissen

Wir sorgen für eine Fortsetzung. Im letzten Jahr spielten wir das kleine Bauernschankstück mit ausverkauften Karten und dieses Jahr geben wir euch noch mehr! Nicht nur im Remmler Hof in Brome findet diese Vorstellung statt, sondern dieses mal auch in der neuen alten Gaststätte Glupe in Tülau.

Im zweiten Teil von Dinner für Jan steht nun die Hochzeit von Jan und Laide, nach dem spektakulären Antrag, auf dem Programm. Laide ist mittlerweile schwanger und freudig gespannt, doch Jan weiß gar nicht mehr wo ihm der Kopf steht. Zur großen Hochzeitfeier werden nicht nur die Gäste aus dem 1. Teil geladen, auch Sie als Zuschauer dürfen hautnah dabei sein. Sie lernen zwei neue Personen kennen, zum einen ist da der Pastor und zum anderen die Aushilfsmagd Lisbeth, die ein wundersames Problem mit Alkohol hat. Es lässt sich denken, dass dies von Hein ausgenutzt wird und Opa das seinige dazu tut. Das Hochzeitschaos ist somit perfekt. Wird am Ende doch alles gut werden?

Das können Sie herausfinden!

>Am Sonntag,  23.09.2018  in der Gaststätte Glupe in Tülau

>>Beginn 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen

Eintritt 12 Euro.  Der Vorverkauf hierzu findet in der Gaststätte statt.

 

>Am Sonntag, 28.10.2018 im Remmler Hof in Brome

>>Beginn 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen

Eintritt 14,50 Euro. Karten hierzu erhalten Sie bei der Post Brome, Post Rühen, Friseur Rapunzel in Tülau, Zigarrenhaus Berlin in Wittingen oder unter http://www.remmlerhof.de

Saison 2018

Die Proben laufen für das neue Stück „Bussi Baby!“ von Rolf Salomon.

Die Termine für das neue Stück folgen.

Der Vorverkauf der Tickets beginnt ab dem 01.12.2017!

bussi

Ein Zeitungsartikel aus dem Isenhagener Kreisblatt

15826604_1352829421428129_4093691397454667955_n

Die Proben im neuen Jahr!

Wir wünschen Euch noch ein frohes Neues Jahr!!

Bei uns ging es direkt mit den Proben los. Und auch dafür nehmen wir für euch wieder sybirische Zeiten auf uns. Sehr kalt geht es zu, aber dafür können wir euch, wenn es soweit ist, wieder richtig  einheizen!

Wir freuen uns sehr, die Kulisse ist schon bald fertig, auf den Bildern schon leicht angedeutet. Die ersten Textszenen sitzen auch schon und wegen der Kostümierung wird ideenreich überlegt.

Die neuen Termine der Saison!

Holt euch jetzt eure Karten!folie1

Theatersause in Düsseldorf!

Unsere Theaterfahrt ging dieses Jahr nach Düsseldorf, dort hatten wir vom 16.09.-18.09. ein aufregendes Wochenende, wir lebten in Saus und Braus.

14446289_1380245728670188_1254964891_o

 

14407823_1380244195337008_554674273_o

Mutti verteilt Killepitsch

Die diesjährigen Tourguides Seppel und Christiane haben sich einen schönen Ablauf überlegt. so ging es Freitag gleich vom Hotel aus zur Stadtrundfahrt, damit wir erstmal einen Einblick von Düsseldorf erhielten. Danach ging es zum „Schlüssel“ ein nettes Brauhaus an der längsten Theke der Welt mit viel Altbier. Vollgegessen zogen wir weiter, denn ein Killepitsch (typischer Düsseldorfer Kräuterlikör) durfte natürlich nicht fehlen. Die einen verzogen das Gesicht, die anderen schafften es gar nicht un den meisten hat es gemundet. Von dort aus erkundeten wir die längste Theke der Welt.

 

 

14423970_1380244155337012_1183227764_o

Am Samstag konnte jeder den Vormittag frei nutzen. Um 12 Uhr ging es dann weiter zur Schifffahrt auf dem Rhein, von da aus konnten wir Düsseldorf nochmal von einer anderen Perspektive betrachten. Am Abend brachte uns der Hunger zu einem tollen und sympathischen Italiener mit einer Riesenpfeffermühle, wo auch bei Elke wieder Mama Vitello zum Vorschein kam. Die Italiener befand sich in der Königsallee, die Straße der Reichen und Schönen. Von dort aus gingen wir zum großen Highlight, zum  Theater an der Koe. Wir schauten uns ein Theaterstück, eine Komödie an, die hieß „Der Pantoffel Panther“. Auf der Bühne stand Jochen Busse, bekannt aus z.B. „7 Tage 7 Köpfe“, der uns mächtig zum Lachen brachte. Auch beim Frühstück wurde noch laut darüber gesprochen und gelacht. Nur zu empfehlen. Es war ein schönes Gefühl, sich als Gruppe selbst mal im Theater zu sein. Wir konnten uns noch so einiges abschauen.

14407838_1380244142003680_1452762387_o

Ein sehr sehr enttäuschter Blick.

Nach dem Theater suchten wir die schlechteste Party der Welt, die dort in einem Club veranstaltet wurde. Nachdem wir sie gefunden hatten und feststellten, dass sie wirklich die schlechteste Party war, gingen wir ein wenig enttäuscht zurück ins Hotel und ließen den Abend gemütlich bei einem Getränk auslaufen.

 

Am Sonntag ging es recht früh zurück Richtung Heimat.Doch nach Hause wollten wir nicht. Der nächste Halt war Wuppertal, wo uns doch mal eine lustige Fahrt mit der Schwebebahn bevorstand. Dabei genossen einige die schöne Aussicht mit Augen zu. Das Schwanken der Bahn ließ doch so einige von uns wackeln, so dass wir sie auf halber Strecke verloren und sie auf dem Rückweg wieder einsammeln konnten zum Glück.

14424108_1380244145337013_793235895_o

Maya genießt die Aussicht

In der Weserhütte feierten die dann bei einem schönen Essen und Getränken den Abschluss dieser Fahrt und bedankten uns mit einen großen Applaus bei unseren Reiseleitern. Dankeschön, dass ihr das so schön organisiert habt.

14393826_1380244148670346_1602278044_o

Am 25.09.16 findet unsere Versammlung statt. Dort besprechen wir die Abrechnung der Fahrt, die neue Saison und das neue Stück.

Somit endet für uns die Sommerpause und wir sind sehr motiviert mit den Proben des neuen Stückes zu beginnen!